VERFASST VONukbnewsroom

Neue Studie zu „Waschmaschinen als Überträger von Krankheitserregern“: Probanden gesucht

Antibiotika-resistente Erreger können über Waschmaschinen verbreitet werden. Das haben Hygieniker des Universitätsklinikums Bonn für ein Kinderkrankenhaus nachgewiesen, in dem mehrfach ein Klebsiella oxytoca-Typ auf Neugeborene übertragen wurde. Glücklicherweise kam es zu keiner gefährlichen Infektion. Quelle war eine handelsübliche Waschmaschine, in der Kleidungsstücke der Neugeborenen gewaschen wurden.

Diesen Übertragungsweg möchte das Institut für Hygiene und Öffentliche Gesundheit noch genauer untersuchen. Die Wissenschaftler suchen deshalb Haushalte mit Personen, die zuvor aufgrund einer Besiedelung mit multiresistenten Erregern stationär isoliert wurden und Interesse haben, sich an einer Studie zur Übertragung von antibiotika-resistenten Keimen über Waschmaschinen zu beteiligen. Interessierte können sich an Dr. Daniel Exner wenden (E-Mail: daniel.exner@ukbonn.de).

Zum Hintergrund der ersten Studie: https://ukbnewsroom.de/waschmaschine-verbreitete-antibiotika-resistente-keime/